· 

Killesbergpark Stuttgart

unbezahlte Werbung, da Verlinkung

Dieses tolle Ausflugsziel haben wir vor ungefähr einem Jahr besucht und gehört auf jeden Fall zu meinen absoluten Favoriten!

Der Höhenpark auf dem Stuttgarter Killesberg ist im Ländle sicherlich kein Geheimtipp, aber er begeistert mit tollen Attraktionen, Tierwiesen, Aussichtsturm, Parkbahn und wunderschönen Spazierwegen, wirklich Jung und Alt. 
Gemütlich zwischen bunten Blumenbeeten schlendern oder ein Tag vollgepackt mit Erlebnis und Action, für Abwechslung ist hier auf jeden Fall gesorgt. 
Ein Höhepunkt und der höchste Punkt des Killesbergs ist wohl der Killesbergturm.
Über 174 Stufen geht es aufwärts - oben angekommen seid ihr vielleicht etwas außer Atem, aber aber es lohnt sich! Der Panoramablick über die schwäbische Alb und Remstal wird euch begeistern. Falls es beim Aufstieg etwas wackelig wird, wundert euch nicht, das liegt an der besonderen Bauweise und ist absolut Absicht. Ein bisschen Nervenkitzel kann ja nicht schaden.
Unten angekommen, könnt ihr euch gleich wenige Meter weiter auf dem schnuckligen, historischen Jahrmarkt vergnügen. Eine wirklich zauberhafte Atmosphäre schaffen das historische Pferdekarussell mit den schön geschnitzten und bunt bemalten Holzpferden, eine über 80 Jahre alte Schiffschaukel und Elizie’s Theater. Das bringt nicht nur die Kids zum strahlen! Ich war von diesem kleinen Jahrmarkt der ganz besonderen Art echt angetan.
Eine Bude mit Leckereien wie Popcorn, Waffeln und Crêpe versüßen euren Besuch.
Auf dem Weg durch die wunderschöne Natur gibt es auch tierische Abwechslung - auf verschiedenen Wiesen und Gehegen begegnet ihr Ponys, Esel, Ziegen, Schafe, Alpakas, Minischweine, Enten und sogar Flamingos.
Schaukeln, rutschen, klettern, wippen, Sandkasten oder Wasserspiele... Ganz zur Freude eurer Kids gibt es auch einen riesigen Abenteuerspielplatz. Ob Kleinkind oder Teenie - hier findet sicher jeder etwas zum Toben und spielen. Die Kids sollen ja am Abend auch richtig schön müde werden.

Ein weiteres Highlight im Park ist auf jeden Fall das „Bähnle“. Die Killesbergbahn, die seit 1939 über 2 km quer durch Wiesen und Wälder rattert, verschafft euch einen Überblick über das gesamte Gelände.

Die Bähnle haben lustige Namen wie "Tazzelwurm", "Springerle", "Blitzschwoab und "Schwoabapfeil" Einfach Kinderwagen parken, Ticket kaufen und los geht die Fahrt.

Mein Tipp: Schaut vorab schon mal online in den Fahrplan .

Nehmt euch auf jeden Fall auch Zeit für einen gemütlichen Spaziergang. Zwischen buntem Blumenmeer und Bäumen könnt ihr die Seele baumeln lassen und euch von der Natur beeindrucken lassen. Es gibt einen beeindruckenden Baumbestand und auch die Blumenbeete blühen dank fleißiger Helfer fast das ganze Jahr über in sämtlichen Farben.

Wer den Killesberg bis jetzt noch nicht besucht hat, der hat was verpasst. 

Was denkt ihr? Wie findet ihr den Killesbergpark? Ich finde diesen Ausflugstipp für Kinder und für Erwachsene wirklich empfehlenswert. Wir kommen gerne immer wieder her und genießen die tolle Atmosphäre.



Das könnte euch auch interessieren:

Wild- und Freizeitpark Allensbach

Kommentar schreiben

Kommentare: 0